handelskongress

Auf dieser Seite finden Sie Informationen im Kontext der Gespräche und der Podiumsdiskussion mit Prof. Tim Bruysten auf dem dt. Handelskongress 2011.

Interessante Artikel:

In einigen Gesprächen wurde auch die Veränderung der Arbeitswelten diskutiert. Hier gibt es eine Sammlung von Videos von denen einige zur Inspiration dienen und andere aber deutlich machen, dass hier gewaltige Wettbewerbsvorteile warten.

Die Auswertung unserer gemeinsamen Umfrage mit PwC unter den Besuchern des Handelskongress 2011:

  • 80 Prozent der Befragten sind privat bei verschiedenen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Xing & Co. Aktiv.
  • Von den 20 Prozent, die noch keine Social Media Aktvitäten aufgenommen haben, geben die Mehrheit (60%) die Datenschutzproblematik als Ursache für ihre Abstinenz an. Allerdings geben 30Prozent an, in kürze Social Media Aktivitäten aufnehmen zu wollen.
  • Immerhin 16 Prozent der Befragten gaben an, häufiger am Tag ihre sozialen Netzwerke zu besuchen.
  • Die Befragten gaben zudem an, sich überwiegend aus beruflichen Gründen bei einem der Anbieter zu registrieren – private Gründe sind wären nicht ausschlaggeben
  • Das beliebteste Netzwerk ist nach Auswertung dieser Befragung Facebook (59 Prozent), gefolgt von Xing (39 Prozent), Twitter (30 Prozent) und Youtube (24 Prozent).
  • 66 Prozent der der befragten Handels- und Konsumgüterunternehmen sind bereits bei sozialen Netzwerken aktiv. Dabei halten 93 Prozent der Befragten diese Aktivität Ihres Unternehmens im Social Web für wichtig. Vor allem wegen des besseren Austauschs mit der eigenen Kundschaft sowie zur Markenpflege und zur Steigerung der Bekanntheit.

Leave a Reply